Mozart-Gesellschaft lädt ins Schloss

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenwalde.

Der Dresdner Hammerclavierist Sebastian Knebel wird am Sonnabend ein Programm mit Werken von Wolfgang Amadé Mozart, Joseph Haydn sowie den Bachsöhnen Carl Philipp Emanuel und Johann Christian auf einem besonderen Instrument präsentieren. Für 17 Uhr lädt die Sächsische Mozart-Gesellschaft in die Schlosskapelle Lichtenwalde zum zweiten Teil der Konzertreihe "Mozart und ich" ein. Der Solist erzählt von seiner Begeisterung für die Musik und stellt sein Instrument vor, bei dem es sich um die Kopie eines Hammerflügels von Johann Andreas Stein aus dem Jahre 1784 handelt, die Monika May 1983 angefertigt hat. Die Klangwelt dieser frühen Instrumente unterscheidet sich wesentlich vom heutigen, gewohnten Klang eines Konzertflügels. Die Konstruktion ist leichter und erinnert noch in Teilen an die eines Cembalos. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.