Zehn Jahre Landkreis Mittelsachsen

Freiberg. Vom Erzgebirge bis fast ins Leipziger Land, von Halsbrücke im Osten über Neuhausen im Süden, Penig und Rochlitz im Westen, bis nach Leisnig im Norden - das ist der Landkreis Mittelsachsen. Jetzt gibt es ihn schon zehn Jahre: Am 1. August 2008 waren die damaligen Kreise Freiberg, Mittweida und Döbeln zum neuen großen Landkreis zusammengeschlossen worden. Wie hat sich die Region seither entwickelt? Ist so etwas wie eine gemeinsame Identität gewachsen? In der Serie "Mitten in Sachsen" zieht die "Freie Presse" Bilanz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...