Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

20-jährige Mittweidaerin eröffnet Tanzstudio in Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Chemnitz bekommt eine neue Tanzschule. Hinter dem Projekt steckt eine junge Frau, die mit vier Jahren aus dem Libanon kam. Für sie geht ein Traum in Erfüllung.

Mittweida.

Sie ist erleichtert. Wochenlanges Arbeiten und Vorbereitungen, Termine und Stress, zuletzt auch Verzögerungen. Doch nun ist es soweit. Für Batul Al Aidi kann es endlich losgehen. In der Ermafa-Passage eröffnet die 20-Jährige ihre eigene Tanzschule: "Soul Studios" wird sie heißen. Doch "Soul Studios" sei mehr als das, sagt die Gründerin: "Es ist ein Tanz- und Eventstudio."

An Wochentagen eine Tanzschule, an Wochenenden eine Location für Party und Feierlichkeiten - Das Konzept schwebte ihr schon lange im Kopf herum. "Musik, Feiern und Zusammensein kann perfekt mit Tanz kombiniert werden. Ich wusste immer, dass ich das einmal umsetzen möchte." Mit der Eröffnung ihres Studios erfüllt sich Batul Al Aidi einen Traum, der bereits in ihrer Jugend in ihr flammte: Im Alter von vier Jahren kommt sie mit ihren Eltern und Geschwistern aus dem Libanon nach Deutschland.

In der Kindergarten- und Grundschulzeit entdeckt sie für sich das Tanzen - tanzt, als sei es ihr in die Wiege gelegt worden - alles, ohne dass Familienmitglieder zuvor jemals getanzt hätten. Mit 13 Jahren besucht sie schließlich das erste Mal eine Tanzschule, in die sie sich wenig später eingliedert und kurz darauf selbst erste Kurse für Kinder gibt. Mit Unterstützung ihres Bruders Houssein baut sich Batul Al Aidi später ein Gewerbe auf, bietet in einem Mittweidaer Fitnesscenter regelmäßig Tanz- und Fitnesskurse an. Währenddessen besucht sie das Mittweidaer Gymnasium, ist drei Jahre lang als Schulsprecherin aktiv und absolviert ihr Abitur. "Dinge in die Hand nehmen, organisieren, planen - das hat mich immer gereizt", erinnert sich Batul Al Aidi. Nach dem Abschluss wird sie Fitnesstrainerin in einem Chemnitzer Fitnessstudio, sucht zur selben Zeit nach Räumlichkeiten für die Verwirklichung ihres Traums.

Knapp ein Jahr ist seither vergangen, nun steht nun die Eröffnung an: Auf mehr als 500 Quadratmeter Fläche erstreckt sich fortan das "Soul" Tanz- und Eventstudio, dessen Titel aus dem Englischen stammt und "Seele" bedeutet. Anreiz für diesen Studionamen verlieh ihr ein Zitat der einstigen US-amerikanischen Tänzerin Marta Graham: "Tanz ist die versteckte Sprache der Seele." Dies habe sie direkt angesprochen, denn für Batul Al Aidi bedeute Tanz Freiheit, Ausdruck und Leidenschaft. Alles komme dabei aus dem tiefsten Inneren, verbunden mit unendlich vielen Gefühlen, sagt sie.

Fortan möchte sie Menschen von jung bis alt willkommen heißen, diese Gefühle und Freiheiten mit Tanz zum Ausdruck zu bringen. Hierzu biete sie mithilfe ihrer angestellten Tanzlehrerin Kurse zu den Tanzstilen wie Contemporary, Commercial, Lady Stile sowie Zumba, Bachata, Salsa und mehr an: "Ich möchte möglichst viele verschiedene Dinge anbieten, da es ein Tanzstudio für alle sein soll", so die 20-jährige. Unterstützt wird sie in der Verwirklichung ihres Traumes von Familie und Freunden. Besonderen Antrieb verleihe ihr jedoch ihre bereits früh verstorbene Mutter: "Sie gibt mir noch immer Motivation, indem ich mich frage: Wäre meine Mutter stolz auf mich? Würde ihr das gefallen, was ich mache? Wenn ich diese Frage mit ja beantworten kann, weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin und ich nicht aufgeben werde, ohne mein Ziel erreicht zu haben."

Die Eröffnung fand am gestrigen Freitag statt. Am Sonntag folgt ein Tag der offenen Tür, der um 14 Uhr beginnt.