30-Jähriger stoppt Autos und schlägt zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Frankenberg.

Ein 30-Jähriger hat am Samstagabend auf der Äußeren Chemnitzer Straße in Frankenberg mehrere Autos angehalten und auf diese eingeschlagen und eingetreten. Die herbeigerufenen Polizisten stellten fest, dass der Mann auf der Bundesstraße 169 zwischen 20.30 und 21 Uhr mindestens sechs Fahrzeuge auf diese Weise attackiert hatte. An mindestens einem Auto sei ein Sachschaden entstanden, hieß es. Zudem soll der Täter auch noch einen 28-Jährigen geschlagen haben. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Da der 30-Jährige augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden habe, habe man ihn zur Blutentnahme in eine Krankenhaus gebracht, teilen die Beamten weiter mit. Dort sei der Mann zunächst weiter zur Behandlung verblieben. (ael)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.