Holzpreise machen Bauprojekt teurer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Die Dielung des historischen Hauses an der Kirchstraße16, das derzeit von der Stadt Mittweida saniert wird, wird mehr als doppelt so teuer wie ursprünglich geplant. Grund sind laut Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) die aktuelle Holzknappheit und die damit einhergehenden hohen Holzpreise. Die Stadtverwaltung hatte mit etwa 26.300 Euro Kosten gerechnet. Eine Firma aus Waldheim, die sich als einzige um den Auftrag bemüht hatte, wird nach einem Beschluss des Technischen Ausschusses des Stadtrates vom Donnerstag die Arbeiten nun für rund 54.200 Euro durchführen. Schreiber nannte die hohen Kosten "bitter, aber aufgrund der aktuellen Lage verständlich". (lkb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.