Keine Züge zwischen Chemnitz und Mittweida

Strecke bleibt den ganzen Tag gesperrt

Die Zugstrecke von Chemnitz über Mittweida nach Döbeln ist am heutigen Donnerstag kurzfristig komplett gesperrt worden. Darüber informiert die City-Bahn Chemnitz auf ihrer Internetseite. Davon betroffen sind die Züge der City-Bahn-Linie C 14 und der Regionalbahn 45. Die Sperrung sei am Donnerstag um 0 Uhr eingerichtet worden und solle bis 4 Uhr am Samstag andauern. Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) nennt eine kurzfristige Verlängerung von Baumaßnahmen als Grund für die Totalsperrung zwischen Chemnitz und Döbeln. Laut City-Bahn liegt eine Stellwerksstörung vor.

Laut MRB können nicht alle Fahrten mit Schienenersatzverkehr ersetzt werden. Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über die Online-Fahrplanauskunft zu informieren. Im Laufe des Donnerstags sollen in Richtung Döbeln noch die Züge der Regionalbahn 45, die 16.57 Uhr und 21.57 Uhr ab Chemnitz fahren, ersatzlos ausfallen. Ebenso fallen die Züge, die von Elsterwerda um 18.08 Uhr, 20.08 Uhr sowie 22.14 Uhr losfahren, zwischen Döbeln und Chemnitz ohne Ersatz aus.

Die City-Bahn gibt an, einen kurzfristigen Busnotverkehr - vorerst nur mit einem Bus - zwischen Chemnitz und Mittweida organisiert zu haben. Dieser solle im Drei-Stunden-Takt verkehren. Die nächsten Busse fahren demnach um 10.35 Uhr und 13.35 Uhr ab Chemnitz, um 12 Uhr und 15 Uhr ab Mittweida. Die City-Bahn rät zudem, die Buslinien 637 und 639 zu nutzen. (lkb)

RB 45: Streckensperrung zwischen Chemnitz und Döbeln

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...