Überholmanöver führt zu Unfall

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Ottendorf.

Ein Überholmanöver ist einer 19-jährigen Toyota-Fahrerin am Dienstag im Lichtenauer Ortsteil Ottendorf missglückt. Die Folge war ein Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Das hat die Polizei berichtet. Der Unfall war gegen 19.20 Uhr passiert. Zu dieser Zeit fuhr die 19-Jährige mit ihrem Toyota auf der Mittweidaer Straße, der Staatsstraße 200, in Richtung Chemnitz. Ungefähr 300 Meter vor der Einmündung nach Ottendorf überholte sie einen Mercedes, den ein 60-Jähriger lenkte. Die 41-jährige Fahrerin eines Opel, die auf der S 200 in Richtung Mittweida fuhr, bremste gleichzeitig verkehrsbedingt, um eine Frontalkollision mit dem überholenden Toyota zu vermeiden. Noch bevor der Toyota einscherte, streifte das Auto den entgegenkommenden Opel und den überholten Mercedes. Zudem fuhr der hinter dem Opel fahrende Audi, an dessen Steuer ein 36-Jähriger saß, auf den bremsenden Opel auf. Der Gesamtschaden: etwa 15.000 Euro. (lk)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.