Betrüger wollen Senioren abzocken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Telefonbetrüger haben am Donnerstag abermals mit sogenannten Schockanrufen versucht, an Geld von Senioren zu kommen - vergeblich. Wie die Polizei berichtet, hatte ein unbekannter Mann bei einer Frau in Mittweida sowie bei einem Ehepaar in Freiberg angerufen und sich jeweils als Enkel ausgegeben. Er bat in beiden Anrufen um mehrere zehntausend Euro Bargeld, da er einen schweren Unfall verursacht hätte und die Versicherung nicht zahlen würde. Die Angerufenen gingen, auch dank der Anwesenheit ihrer richtigen Angehörigen, nicht auf die Forderungen ein, sodass ihnen kein Schaden entstand. Die Polizei rät aufgrund der Häufung derartiger Fälle zu Misstrauen, wenn Anrufe von unbekannten Personen eingehen. Betroffene sollten unverzüglich selbst bei ihren Angehörigen nachfragen, ob sich die in den Anrufen geschilderten Vorkommnisse tatsächlich zugetragen haben. Empfohlen wird auch, einen Zettel mit Hinweisen zu Telefonbetrugsmaschen neben dem Telefon zu platzieren, um bei entsprechenden Anrufen daran erinnert zu werden, dass es sich um Betrüger handeln könnte. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.