Burg der Märchen auf Sparflamme

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kriebstein.

Ein Spektakel mit mehreren hundert Gästen - das gab es dieses Jahr aufgrund von Corona nicht auf der Burg Kriebstein. Denn die "Burg der Märchen" wurde abgesagt. Trotzdem boten die Darsteller des Mittelsächsischen Kultursommers zum ursprünglichen Termin am vergangenen Wochenende den Besuchern eine Show, zwar nicht mit großen Beiwerk, aber Theater wurde doch gekonnt gespielt. Die Handlung war selbstredend von der Pandemie beeinflusst. So wirkte etwa Miskus-Chef Jörn Hänsel bei der Improvisation des Märchens "Die Goldene Gans" mit. Der Märchenkönig alias Norbert Hain und Frau Holle, gespielt von Andrea Schleußing, wirkten ebenfalls mit. Nicht zuletzt sorgte das Duo Obscurum für beste Unterhalt und Stimmung. (hö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.