Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Kein Rastplatz in Diethensdorf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Umweltprüfung führt zum Stopp

Claußnitz.

Am Chemnitztalradweg nahe des ehemaligen Bahnhofes in Diethensdorf wird nun kein Rastplatz gebaut. Das hat der Zweckverband beschlossen. Wie es in einer Pressemitteilung des Verbandes heißt, hätten zusätzliche Kosten in Höhe von rund 15.000 Euro für eine Umweltverträglichkeitsprüfung zu einem Stopp der Planungen geführt.

Der ausgewählte Standort befinde sich inmitten eines Naturschutzgebietes. In Bezug auf die zu erwartenden Mehrkosten für die Fortführung des Radwegs ab Diethensdorf in Richtung Göritzhain habe man davon Abstand genommen, hieß es weiter. Zudem wählte das Gremium Tauras Bürgermeister Robert Haslinger erneut zum Verbandsvorsitzenden und als seinen Vize den Claußnitzer Amtskollegen Andreas Heinig.

Der Verband besteht aus den Städten Burgstädt und Lunzenau sowie den Gemeinden Claußnitz, Königshain-Wiederau, Lichtenau und Taura.