Kohrener Landmolkerei hat neuen Eigentümer

Penig.

Die im Juli in die Insolvenz gegangene Kohrener Landmolkerei im mittelsächsischen Penig hat einen neuen Eigentümer.  Die im  bayerischen Wiggensbach ansässige Conzima Food GmbH hat die 2014 eröffnete Molkerei gekauft und will das Unternehmen in eine sichere Zukunft führen, teilt das Unternehmen mit. Über die Kaufsumme haben Insolvenzverwalter Thomas Jacobs aus Chemnitz und Conzima Food  Stillschweigen vereinbart. Wie Jacobs betont, sei es ihm vordergründig darum gegangen, die Arbeitsplätze zu erhalten und den Fortbestand des Unternehmens zu sichern.

Conzima-Geschäftsführer Rüdiger Fricke, der aus Sachsen stammt, betrachtet den Kauf der Landmolkerei als Startschuss zum Aufbau einer kleineren Unternehmensgruppe im Molkereibereich. "Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren mehrere Molkereibetriebe unter unserem Dach zu vereinen und diese konsequent auf die Nischenproduktion auszurichten", so Fricke. Zudem hat er bekräftigt, dass alle derzeit bestehenden 75 Arbeitsplätze in Penig erhalten bleiben. Die Kohrener Landmolkerei war Ende 2012 aus einem Zusammenschluss von führenden landwirtschaftlichen Betrieben aus Sachsen und Sachsen-Anhalt entstanden. Ziel der von Landwirten gegründeten Firma war seinerzeit eine eigene Verarbeitung und Vermarktung der Milch, die die Bauern der Region produziert haben. Die Peniger Molkerei stellt vornehmlich Milch, Joghurt und Milchmixgetränke her und verarbeitet in ihrem Produktionsgebäude im Gewerbegebiet Tauscha jährlich etwa 45 Millionen Kilogramm Milch. (ule)
 

Bewertung des Artikels: Ø 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...