Desinfektion und Türkontrolle: Was Geschäfte beachten müssen

Durch das Coronavirus gibt es viele neue Regeln - auch für Supermärkte. Was Läden zum Infektionsschutz in Sachsen tun müssen und warum es in der Praxis große Unterschiede gibt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Hinterfragt
    04.04.2020

    Stimmt @Ha24Lu01, am Penny letztens wurde jeder Einkaufswagen unmittelbar nach Rückstellung desinfiziert (war ein extra Mitarbeiter abgestellt), am Kaufland Fehlanzeige ...

  • 1
    0
    Ha24Lu01
    04.04.2020

    Einheitliches Handeln wäre in dieser Krisenzeit besser, als ständig den Verkaufsstellen selbst zu überlassen, wie mit der Hygiene umzugehen ist.
    Das müsste für alle Belange im gesellschaftlichen Leben gelten.