Smudo: Faschismus und AfD, «das gehört zusammen»

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

23Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Malleo
    11.09.2019

    Franzis.
    Die meine ich..auch die Strafanzeige kenne ich.

  • 3
    5
    Franziskamarcus
    11.09.2019

    malleo, es geht zu toppen. Siehe die "Komikerin" Clara Groppler in Köln.Ihr Beitrag wurde belohnt mit einer Anzeige wegen Volksverhetzung.
    https://www.afdsachsen.de/presse/pressemitteilungen/aufrufe-zu-vernichtungskrieg-gegen-sachsen-afd-erstattet-strafanzeige-wegen-volksverhetzung.html
    Gibt auch Videos von. Im übrigen bestätigen mich solche Grün/linken in meiner Wahl der AfD. Mittlerweile habe ich sämtliche Beisshämmung im zusammenhang mit der AfD abgelegt!
    Und sowas wie diese Frau erscheint im ÖR und wird gebettet mit meine Zwangsgebühren. Wieder ein Pluspunkt pro AfD.

  • 3
    5
    Malleo
    11.09.2019

    Die Aufzählung an Unappetitlichkeiten würde den Rahmen hier sprengen,
    Smudo bedient ohnehin nur den linken Zeitgeist.
    Sie tragen all das wie ein Banner vor sich her, was sie glauben und für gut befinden.
    Dass es durchaus eine respektable Zahl von Menschen gibt, die "anders denken" überrascht sie.
    Das einmal mehr, wenn sie auf die Wahlergebnisse schauen.
    Nicht ohne Grund befleißigt sich dann I.Geipel zu sagen, dass "der Osten toxisch braun sei und die Menschen den Hitler in sich konserviert haben."
    Was hilft gegen solch plakative Verunglimpfungen?
    Vielleicht Geschmacklosigkeiten wie Böhmermanns Vorschlag Sachsen mit "RAF und Royal Airforce" zu retten?
    Das ist nicht noch zu toppen?
    Doch, eine hübsche, eloquente aber gehirngewaschene Youtuberin wünscht sich "Napalm auf Sachsen".
    Vielleicht kennt sie die nicht die Bilder von Napalm- Massaker der US Amerikaner in Vietnam.
    (Das Mädchen Kim Phuc)
    Warum auch, ist doch alles Komik- keiner regt sich auf.
    So schüttet man Gräben zu.

  • 6
    5
    Hinterfragt
    10.09.2019

    "...Unter anderem würde sie gern die öffentlich rechtlichen Sender ausschalten..."
    Nun, noch ein Grund mehr, AfD zu wählen ...

  • 7
    8
    Inke
    10.09.2019

    Es ist schon sehr bezeichnend wie man hierzulande gleich Unmut und Anfeindungen auf sich zieht, sobald man mal klare Kante gegen Rassismus und Rechtssradikalismus zeigt. Das sollte eigentlich die ehrbare Pflicht eines jeden Bürgers einer modernen, demokratischen Gesellschaft sein. Die Verteilung der Däumchen zeigt, dass hier im Ländle irgendwas schief läuft. Wer die AfD für harmlos hält, hat ein Wahrnehmungsproblem oder informiert sich schlichtweg nicht ausreichend über ihre Zielsetzungen. Unter anderem würde sie gern die öffentlich rechtlichen Sender ausschalten. Live nachzuhören hier:

    https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videosextern/der-desillusionierte-blick-eines-saechsischen-buergermeisters-100.html

    So, und jetzt bitte wieder kräftig rote Däumchen verteilen. Danke!

  • 9
    7
    Lesemuffel
    10.09.2019

    Ergänzung zu den mangelnden Geschichtskenntnissen: Wer die Nazi Partei an die Macht hievte war die Finanzbourgeoisie mit Hugenbergs Medienmacht. Das Kapital nutzte schamlos die Not der Bevölkerung für seine expansiven Absichten - bis zum Untergang aus. Kein Vergleich zu heute. BDI - Kempf und Siemens-Keser, um nur zwei Vertreter der Großindustrie zu nennen, haben sich klar gegen die AfD positioniert. Also keine Unterstützung von dort. Aber ohne Moos nichts los. Ist auch nicht erforderlich. Die AfD will gar keine Weltmacht, aber wenigstens den Erhalt der eigenen Nation. Die "realen" Nazis haben diese einst geachtet Nation verspielt. Deshalb zieht der Popanz Faschismus = AfD nicht. Wer ein wenig Ahnung von Geschichte hat, verwechselt nicht Äpfel mit Birnen.

  • 6
    12
    cn3boj00
    10.09.2019

    Leider kennt sich offenbar kaum einer mehr in Geschichte aus. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn sich der eine oder andere mal mit dem Unfalll von Hitlers Machtergreifung befassen würde.
    Dann würde man sehen wie recht dieser Mann, der das sagt, eigentlich hat. Wenn AfD Poltiker sagen, dass alle, die Deutschland nicht lieben, es verlasen sollen, und hinzufügt, dass in den Fliegern für abgeschobene Ausländer auch noch Platz für Hofreiter und Co ist, zeigt das die wahre Gesinnung. Wenn man die Macht hat, wird man alle Andersdenkenden deportieren - das gab es schon einmal.
    Und ich wüsste nicht wieso das harmlos sein soll.
    Und der Mann hat auch recht, dass diese Partei nicht - wie viele behaupten - von abgehängten, enttäuschten, treuhandtraumatisierten Protestwählern gewählt werden, und wenn welche darunter sind dann tut es mir für diese leid.
    Die Hauptwählerschaft sind inzwischen junge Männer, denen es nicht schlecht geht, die alle Chancen im Leben haben, und die den Rassismus einfach in sich tragen.

  • 10
    7
    Lesemuffel
    10.09.2019

    Wenn man hierzulande nicht so einseitig unterschiedliche Maßstäbe anwenden würde, müsste Smudo für die Behauptung "Faschismus und AfD - das gehört zusammen", belangt werden. Mit künstlerischer Freiheit hat das nichts zu tun, wir aber von den bestimmenden Politikern und den MSM anstandslos akzeptiert. Beim "Vogelschiss der Geschichte" bebt dagegen das gesamte linksgrüne politische Leben, als ob die Republik in Gefahr wäre.

  • 5
    9
    Hinterfragt
    10.09.2019

    "...Es geht auch nicht darum, wer er ist sondern, was er gesagt hat ... und das ist richtig...."
    Genau so sehe ich das bei Sarrazin und Maaßen ...

  • 6
    9
    Interessierte
    10.09.2019

    Was Künstler alles so in ihrem Hirn herumtragen und vor allem aussprechen dürfen und auch andere Menschen damit beleidigen dürfen …
    Da gabs doch mal die Wölfe und Autos und Teppiche und Mauern ...
    Wenn jemand äußert , die Christliche DU wäre faschistisch , der kommt sicherlich weg …..

  • 8
    9
    SimpleMan
    10.09.2019

    Es geht auch nicht darum, wer er ist sondern, was er gesagt hat ... und das ist richtig.

  • 7
    8
    Tauchsieder
    10.09.2019

    Anders, muss man den kennen, oder hat man da etwas verpasst?

  • 7
    9
    gelöschter Nutzer
    10.09.2019

    @j35r99: Sagen wir mal so, die, die in den frühen 1990ern jung waren (Teenager bis früher 20er) kennen alle die Fantastischen Vier.

  • 6
    7
    j35r99
    10.09.2019

    Blackadder, welches Baujahr(Generation) sind Sie eigentlich?
    Ich bin Baujahr 1942 und kenne den Namen nicht.

  • 6
    7
    gelöschter Nutzer
    10.09.2019

    @tauchsieder: In meiner Generation kennt den eigentlich jeder.

  • 9
    9
    Tauchsieder
    10.09.2019

    Wer ist "Smudo", muss man den Herren kennen ?

  • 6
    12
    Inke
    10.09.2019

    Die Künstler haben damit leider absolut recht. Vor allem die Zunahme rechter Straftaten infolge des allgemeinen Rechtsrucks ist besorgniserregend. Aktuelle Statistiken belegen das. Soll nicht heißen, dass andere Straftaten, von wem auch immer ausgeübt, weniger schlimm sind.

  • 6
    6
    Lesemuffel
    09.09.2019

    @malleo Meintest Du nicht I. Silone? "Wenn der F. wiederkommt, sagt er nicht ich bin der F., sondern ich bin der Anti - F."?

  • 14
    10
    Lesemuffel
    09.09.2019

    Distel, gehst Du davon aus dass mir das unbekannt ist? Ich wollte nur darauf verweisen, dass offenbar wegen der abgenutzten Nazik..... nun übergegangen wird zu Faschismusk...... Davon versprechen sich die Initiatoren möglicherweise eine schärfere Wirkung gegen die AfD. Wir werden sehen, wie die weitere Entwicklung verläuft. Für viele Leute wäre es besser, sie könnten konstruktive Politik der Regierenden erleben, als die stupide Fortsetzung der Hetze gegen kritische, zuweilen aufmüpfige Geister.

  • 15
    9
    Hinterfragt
    09.09.2019

    Nun wenn der Zenit überschritten ist, muss man halt mit seltsamen Weisheiten auf sich aufmerksam machen ...

  • 10
    10
    Malleo
    09.09.2019

    ...so sagt der Antifaschist Smudo.
    Auf die Einschätzung von I. Silione verzichte ich hier.

  • 9
    17
    Distelblüte
    09.09.2019

    Faschismus und Nationalsozialismus sind Synonyme, Lesemuffel.

  • 18
    15
    Lesemuffel
    09.09.2019

    Nach der Nazikeule haben einige Künstler neuerdings die Faschismuskeule zelebriert. Künstler als Spalter, Diffamierer, Ausgrenzer von Millionen Leuten, die kritisch zu den bestehenden Verhältnissen stehen, geht das gut? Zieht "Nationalsozialismus", "Nazi", "Neonazi" nicht mehr?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...