CDU-Vorsitz: Generalsekretär Dierks unterstützt Spahn

Chemnitz.

Im Ringen um die Nachfolge von Angela Merkel an der Spitze der CDU hat sich Sachsens CDU-Generalsekretär Alexander Dierks für Jens Spahn ausgesprochen. "Er hat den richtigen Kompass, auch für sächsische Themen. Das ist ein echter Neustart für die CDU, meine Stimme hat er", sagte Dierks am Donnerstag der "Freien Presse". Der 31-jährige Chemnitzer ist einer von 30 sächsischen Delegierten, die am Freitag auf einem Bundesparteitag in Hamburg über die Merkel-Nachfolge entscheiden, insgesamt sind 1001 Delegierte nominiert.

Dierks betonte, seine Empfehlung für den 38-jährigen Spahn entspreche seiner Haltung als Delegierter und sei keine Positionierung des Generalsekretärs für den CDU-Landesverband. Dort hieß es, die sächsischen Delegierten stünden überwiegend hinter Friedrich Merz. Das habe sich auf dem Landesparteitag am vergangenen Wochenende abgezeichnet. Mit Yvonne Magwas und Marco Wanderwitz positionierten sich indes auch zwei Bundestagsabgeordnete aus Südwestsachsen für Annegret Kramp-Karrenbauer als Merkel-Nachfolgerin. (oha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    4
    franzudo2013
    06.12.2018

    Weise Entscheidung. Guter Mann.
    Merz kommt einige Jahre zu spät und AKK steht für"Weiter so".
    Demzufolge ist Spahn die einzige Option mit Zukunft.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...