Biden erstmals als Präsident beim Golfen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Knapp 300 Mal ging Ex-US-Präsident Donald Trump während seiner Amtszeit auf den Golfplatz. Nun machte auch Nachfolger Biden erstmals als Präsident eine Runde.

Washington (dpa) - US-Präsident Joe Biden ist erstmals seit Beginn seiner Amtszeit vor knapp drei Monaten zum Golfspielen gegangen.

Das Weiße Haus teilte mit, Bidens Spielpartner im Wilmington Country Club seien sein Berater Steve Ricchetti und der Schwiegervater seines verstorbenen Sohnes Beau Biden, Ron Olivere, gewesen. Biden (78) spielt seit langem Golf - allerdings nicht so passioniert wie sein Vorgänger Donald Trump (74).

Trump war immer wieder dafür kritisiert worden, als Präsident zu viel Zeit mit Golf zu verbringen. Nach einer Zählung der Webseite «Trump Golf Count» war Trump - dem selber mehrere Golfressorts gehören - in seiner vierjährigen Amtszeit knapp 300 Mal auf dem Golfplatz. Biden verbringt seine Wochenenden in der Regel ohne offizielle Termine in seinem Haus in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.