Ein Toter und über 700 Verletzte bei Unruhen an Gaza-Grenze

Wieder gibt es blutige Zusammenstöße an der Gaza-Grenze. Einer der Hamas-Chefs verteidigt die Proteste - und Israel wappnet sich für den großen Sturm.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    mathausmike
    20.05.2018

    Das sind gezielte Angriffe auf Israel.
    Grenzbefestigungen wurden zerstört oder beschädigt.Durch die sinnlosen Reifenverbrennungen kam es zur Luftverschmutzung und in Gaza zu akuten Reifenmangel.
    Durch brennende Drachen der pal.Araber nach Israel,wurden Teile der israelischen Ernte vernichtet.Die dortige israelische Grenzbevölkerung lebte in großer Anspannung.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...