Merkel sagt Libanon weitere Hilfen in Flüchtlingskrise zu

Der Libanon leidet unter dem blutigen Bürgerkrieg im Nachbarland Syrien. Kein anderer Staat weltweit hat gemessen an der Bevölkerung so viele Flüchtlinge aufgenommen. Damit ist das Land überfordert.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

9Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    5
    Nixnuzz
    23.06.2018

    Ich werde den Eindruck nicht los, das manche noch in "DDR-Kategorien" denken: Grenze gleich Zaun gleich 100% dicht. Bayern alleine hat neben 3 großen Autobahn-Grenzübergänge alleine 87 "offene grüne Übergänge", die genutzt werden - egal für oder durch wen! Selbst hartgesottene Bayern sehen deren Kontrolle derzeit ohne Polizeistaatverordnung als unmöglich an. Selbst das neue bayr. Polizeigesetz gibt das wohl nicht her? Die überwältigende Forderung: Grenze zu Europa dicht machen wie zu Zeiten des kalten Krieges dürfte heutzutage ein Ding der Unmöglichkeit sein. Und das manche EU-Staaten den Fremden-Durchmarsch bereits zum Tröpfeln gebracht hat, sollte berücksichtigt werden. Klar - unser deutsches Recht endet am Grenzstreifen zum Nachbarn. Wir sperren ab und lassen dann die Menschen entweder im Niemannsland zwischen unserem Nachbarn "( ver-) enden" oder finden übergreifend eine europäische Lösung. Emotionale Rosinenpickerei mit Einzelschicksale für oder gegen eine sinnvolle Lösung wird wohl auch diesem unserem Land nicht gerecht. Um unseren Rentenzahlungen in x Jahren zu sichern, ist ein Einwohner-Defizit von ca. 180.000 Einzahlern pro Jahr auszugleichen. Diese Bio-Deutschen fehlen einfach...

  • 6
    4
    Einspruch
    23.06.2018

    Das Geld versickert nutzlos. Manche denken den ganzen Tag und merken das nicht.

  • 6
    6
    Freigeist14
    23.06.2018

    Kartracer@ Sie können es sich raussuchen :Entweder Hilfe vor Ort oder mehr Geld für höhere Zäune ,"Anker-Zentren" oder was sonst noch die Rabauken um Seehofer im Köcher haben.

  • 8
    3
    kartracer
    23.06.2018

    @Freigeist14, Hinterfragt hat schon weitestgehend
    Recht, denn "GELD" ist bekannterweise in solchen armen Ländern, meist in Kanälen verschwunden, die den betroffenen Menschen nicht erreichen.
    Nur mit personellen und sachbezogenen Leistungen lässt sich etwas bewirken, aber das ist eben deutlich schwieriger, deshalb geht die Politik lieber den leichteren Weg, der an den Fluchtursachen nichts ändern wird.
    Das können Sie sich schön malen wie Sie wollen!

  • 4
    4
    Freigeist14
    23.06.2018

    Korrektur : (..)Wäre es Ihnen lieber, ....

  • 6
    6
    Freigeist14
    23.06.2018

    "Geld wird dort hingepumpt für , nichts und wieder nichts". Vom deutschen Sofa aus kann man solchen Mumpitz schreiben. Wer es Ihnen lieber,die Flüchtlinge - die nun mal Flüchtlinge sind - machen sich auf den Weg nach Mitteleuropa !? Dann wird wieder gejammert.

  • 8
    3
    Hinterfragt
    23.06.2018

    "...Manche denken zwischen 12:00Uhr und Mittag nicht zu Ende...."

    Nur hilft hier Geld überhaupt nichts!
    Gelder werden schon seit Jahren dorthin gepumpt, für nichts und wieder nichts.
    Mit Geld schafft man KEINEN Frieden!

    Was Merkel hier mit Steuergeldern machen will, ist nur populistische Symptombekämfung.
    Im Gegenzug liefert dann aber auch Deutschland Waffen an die unterschiedlichen Parteien der Region ...

  • 6
    6
    Freigeist14
    22.06.2018

    Manche denken zwischen 12:00Uhr und Mittag nicht zu Ende. Wenn es darum geht,vor Ort Flüchtlingen zu helfen um eine vergebliche Überfahrt nach Europa zu vermeiden kann die Hilfe für den gebeutelten Libanon nicht groß genug sein !!!

  • 7
    5
    Einspruch
    22.06.2018

    Klar, wir habens ja. Immer raus mit der Kohle. Dafür arbeiten wir gern länger. Sind nur Steuergelder, die kann man ruhig in der ganzen Welt verschleudern.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...