Merkel warnt afrikanische Flüchtlinge vor falscher Hoffnung

Zum Abschluss ihrer Reise nach Niger, Mali und Äthiopien betont die Kanzlerin, dass Deutschland sich stärker für Afrika engagieren will. Das soll auch helfen, risikoreiche Fluchtversuche zu vermeiden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...