Trump: Kim bekommt bei Deal «sehr starke Sicherheiten»

Donald Trump streckt die Hand in Richtung Nordkorea aus: Wenn es zum Deal mit dem Kommunisten Kim Jong Un kommt, soll dieser Sicherheiten bekommen. Pjöngjang hatte zuvor damit gedroht, das Treffen Kims mit Trump platzen zu lassen.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Hinterfragt
    22.05.2018

    "...Kim bekommt bei Deal «sehr starke Sicherheiten..."

    Aber nur so lange, bis Trump mal wieder nen schlechten Traum hatte und dann alles rückgängig macht.
    Wer unter Trump irgendwelche Vereinbarungen mit den USA eingeht, muss mit dem "Klammersack" gepudert sein ...

  • 1
    3
    aussaugerges
    20.05.2018

    Auf den Schulhöfen wurden mehr Kinder erschossen wie Soldaten im Krieg.

  • 1
    2
    aussaugerges
    19.05.2018

    Wie sagt Bolton.
    Nordkorea kann LIEBYEN bekommen !

    Das ist für mich die unendliche Fratze des Kapitalismus.

  • 2
    1
    gelöschter Nutzer
    18.05.2018

    Zeitungss: Ich stimme vollkommen mit ihnen überein.

  • 4
    1
    Zeitungss
    18.05.2018

    @kurt: JANEIN, würde ich sagen. Seine Wahlversprechen hält er gegenüber seinen Wählern ein, was wir in Deutschland leider nicht mehr kennen. Was auch immer für Müll dabei herauskommt, die Amis haben ihn gewählt ohne den Einsatz der eigenen Hirnmasse. Leider sind die Auswirkungen nicht nur auf die Amis beschränkt, was noch auszuhalten wäre. Es wird der Tag kommen, wo möglicherweise die Europäer Amerika von einem Herrscher befreien müssen, in der Gegenrichtung hat es ja vor vielen Jahren funktioniert.

  • 3
    2
    gelöschter Nutzer
    18.05.2018

    Alle Versprechen von Herrn Trump sind nichts wert. Er ändert seine Meinung pausenlos.

  • 1
    2
    aussaugerges
    18.05.2018

    Er droht Nordkorea mit Liebyen Zenario und verlangt das die Atomwaffen abgliefert werden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...