Wahl im Irak stößt auf wenig Interesse

Die IS-Terrormiliz ist militärisch geschlagen, aber weite Teile des Iraks sind zerstört. Die Parlamentswahl soll eigentlich den Weg in eine bessere Zukunft ebnen. Im Hintergrund ringen der Iran und die USA um Einfluss auf die Regierungsbildung.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    aussaugerges
    14.05.2018

    Auch hier wird die Lunte immer wieder weiter brennen,wie im Jemen und Afganistan.
    Das 20 Jahr ist bald erreicht.
    Religionen werden so richtig benutzt,im Ölgeschäft und Dollargeschäft.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...