Wenn das Auto das Tempolimit erkennt

Ab 2022 werden in der EU schrittweise Geschwindigkeitsregler eingeführt. Dann wird das Auto klüger als der Fahrer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    RingsOfSaturn
    11.08.2020

    @klapa: oder Abgeordneter wie Martin Sonneborn ;)

  • 1
    0
    klapa
    11.08.2020

    Rings, was hinter der Bühne abläuft, ist für uns nicht zu erkennen.

    Und wenn, dann nur mit Hilfe wirklich investigativer Journalisten.

  • 1
    1
    Nixnuzz
    11.08.2020

    @RingsOfSaturn: So wie ich unsere Autolobby in Brüssel einschätze, dürfte auch die Begrenzung auf "ihrem Mist" gewachsen sein. Mir schwebt ein Brems-Beschleunigungs-grenzwert von 4 G bei "Zivilisten" vor, die per Fahrzeug und Gurt überlebend ausgehalten werden können. Irgendwann kann das der beste Konstrukteur baulich nicht mehr begrenzen. Zum anderen kommen ja die e-Autos auf den Markt und sollen eine akzeptable Reichweite zum Spritverbrenner aufweisen. Und alles unter 200 kmh hilft da weiter...

  • 3
    1
    RingsOfSaturn
    10.08.2020

    @klapa: wobei ich mal schwer vermute, dass Deutschland respektive unsere Autolobby nicht ganz unschuldig an dieser Abschalt-Regelung sein dürfte...

  • 7
    2
    Nixnuzz
    09.08.2020

    Irgendeine Form der Öko-Diktatur musste ja kommen...Hatte ich aber auch schon vorlängerer Zeit zwecks Egalisierung/Gleichschaltung zum Energiesparen vorgeschlagen. Noch'n Schalter mehr in so einem Computer mit 4 Rädern...

  • 4
    4
    klapa
    08.08.2020

    Die Idee ist auf jeden Fall faszinierend. Würde sie doch helfen, die Jahrzehnte andauernde Diskussion über die Beschränkung der Raserei auf deutschen Autobahnen zumindest teilweise zu beenden.

    Die Möglichkeit, diese Software auch abzuschalten zu können, führt natürlich diese an sich vernünftige Idee wieder ad absurdum..

    Eben ein typisches EU-Produkt. Nix Halbes, nix Ganzes.