EHV Aue feiert wichtigen Auswärtssieg in Hagen

Hagen. Handball-Zweitligist EHV Aue hat am Freitagabend eine bemerkenswerte Auswärtsvorstellung abgeliefert und beim VfL Eintracht Hagen 35:27 (18:16) gewonnen.

"Wir haben eine riesengroße zweite Halbzeit gespielt und mit einer saustarken Abwehr den Grundstein für den Sieg gelegt. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann wir zuletzt auswärts so deutlich gewonnen haben", sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke, der die Leistungen von Torhüter Erik Töpfer und von Kevin Lux besonders würdigte.

Kevin Roch war mit acht Treffern erfolgreichster Werfer des EHV. Benas Petreikis und Eric Meinhardt trafen je siebenmal. Nach einem ausgeglichenem Beginn (2:2) ging Aue in Führung und gab den Vorteil bis zum Abpfiff nicht mehr her. Nach elf Minuten führte der EHV 8:5. Zwölf Minuten vor dem Abpfiff lag das Team von Trainer Stephan Swat 25:23 vorn und benötigte vier Minuten, um die Vorentscheidung zu erzwingen. Denn in der 52. Minute war es Kevin Roch, der zum 29:23 traf. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...