Eispiraten gewinnen in Heilbronn

Heilbronn.

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Dienstagabend drei wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze in der 2. Deutschen Eishockeyliga (DEL2) geholt. Im Nachholspiel bei den Heilbronner Falken gewannen die Westsachsen verdient mit 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) und konnten die rote Laterne des Tabellenschlusslichts wieder an die Bayreuth Tigers abgeben.

Ohne die drei Stürmer Lukas Vantuch, Vincent Schlenker und Mitch Wahl fanden die Eispiraten im ersten Drittel nur schwer ins Spiel. Es gab lediglich zwei erwähnenswerte Szenen vor dem gegnerischen Gehäuse. Heilbronn ging aber erst in der 19. Minute in Front. Im zweiten Abschnitt wurden die Crimmitschauer zusehends stärker und konnten das Ergebnis binnen 76 Sekunden zu ihren Gunsten drehen. Erst traf Ty Wishart mit einem Schlagschuss (25.), beim Führungstreffer von Dominic Walsh waren die Sachsen mit einem Mann weniger auf dem Eis (26.).

In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft von Trainer Daniel Naud, die Führung auszubauen. Stattdessen konnte Heilbronn in Überzahl ausgleichen (51.). Doch die Eispiraten schlugen gleich doppelt zurück. In der 56. Minute traf Förderlizenzspieler Luca Gläser, 110 Sekunden später sorgte Patrick Pohl für die Entscheidung. (tmp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.