Eispiraten holen einen Punkt in Dresden

Dresden. Nur einen Punkt haben die Eispiraten Crimmitschau am Sonntagabend in der DEL 2 aus Dresden mitgebracht. Sie mussten sich im Sachsenderby bei den Eislöwen Dresden mit 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben.

Patrick Klöpper sorgte in Unterzahl für die Führung für die Gäste aus Crimmitschau (13.). Danach wurde Dresden stärker und lag nach zwei Treffern von Nick Huard (25., 44.) selbst mit 2:1 vorn. In der Schlussphase traf Rob Flick zum Ausgleich (57.). Damit ging es für die Westsachsen - nun schon zum fünften Mal in den letzten sieben Partien - in die Verlängerung. Hier machte Jordan Knackstedt, der im Sommer 2018 von Crimmitschau nach Dresden gewechselt ist, vor den 4412 Zuschauern den Eislöwen-Sieg perfekt (61.). Crimmitschau steht auf Platz zehn. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...