Eispiraten kassieren neun Tore in Kaufbeuren

Kaufbeuren. Die Eispiraten Crimmitschau waren am Sonntagabend im Allgäu total von der Rolle. Sie kassierten in der DEL 2 auswärts beim ESV Kaufbeuren eine 1:9 (0:2, 1:4, 0:3)-Niederlage.

Das war die höchste Pleite in der laufenden Saison. Vor den 2241 Zuschauern trugen sich beim ESV insgesamt acht verschiedene Akteure in die Torschützenliste ein. Die Eispiraten konnten zu Beginn des zweiten Abschnitts durch Patrick McNally zum 1:2 verkürzen (21.). Danach übernahm allerdings wieder Kaufbeuren das Kommando auf dem Eis und erspielte sich bis zur zweiten Pause eine 6:1-Führung. Sie waren dabei auch dreimal im Powerplay erfolgreich. Die Crimmitschauer mussten kurzfristig auf Stürmer Dominic Walsh verzichten. Sie stehen weiter auf Platz zehn. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...