Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Chemnitzer FC kassiert Auswärtsniederlage

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Für die Himmelblauen gab es am Sonntag bei Viktoria Berlin nichts zu holen. Ohne Torjäger Dejan Bozic unterlag der CFC 0:2 (0:1).

Berlin.

Der Chemnitzer FC hat in der Fußball-Regionalliga Nordost die zweite Niederlage in Folge kassiert. Am Sonntag verlor die Mannschaft von Cheftrainer Christian Tiffert bei Viktoria Berlin 0:2 (0:0).

Tiffert musste in der Hauptstadt auf seinen Top-Stürmer Dejan Bozic verzichten, der verletzungsbedingt kurzfristig ausgefallen war. Die zuletzt lange Zeit verletzte Max Roscher saß immerhin wieder auf der Bank. Er bekam in der Schlussphase noch ein paar Einsatzminuten. In der ersten Halbzeit blieben Höhepunkte rar. Beide Mannschaften neutralisierten sich über weiter Strecken der Begegnung. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Nach einer reichlichen halben Stunde hatte der Chemnitzer Torwart David Wunsch wenig Mühe, einen Schuss von Laurenz Dehl zu entschärfen. Die größte Möglichkeit des ersten Durchgangs hatten die Chemnitzer. In der 42. Minute zog Leon Ampadu ab, verfehlte mit seinem Ball das gegnerische Gehäuse jedoch knapp.

Nach dem Wechsel schalteten die Gastgeber zwei Gänge nach oben und setzten die Himmelblauen unter Druck. In der 51. Minute schlug es dann im Kasten des CFC ein. Oleg Scacun trug sich als erster Torschütze des Tages in das Spielprotokoll ein. Auch danach machte Viktoria Druck. Diese Phase überstanden die Gäste allerdings ohne weiteren Gegentreffer. Vielmehr verbuchte der CFC anschließend wieder mehr Spielanteile, als noch zu Beginn des zweiten Durchgangs. Alle Hoffnungen der Gäste auf einen Punktgewinn begrub schließlich Fatih Baca. Er stellte in der 79. Minute den Endstand her. (kbe)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren