Basketball: Niners Chemnitz landen ungefährdeten Sieg über Paderborn

Chemnitz. Basketball-Zweitligist Niners Chemnitz hat am Samstagabend vor 3503 Zuschauern mit einem ungefährdeten 102:68 (54:40)-Sieg gegen Paderborn in der heimischen Messe die Tabellenführung der Pro-A-Liga verteidigt. Die Gastgeber übernahmen sofort das Zepter und bauten mit einer überzeugenden Leistung den Vorsprung schon vor der Pause auf 17 Zähler aus. Paderborn, bei denen mit Daniel Mixich und Martin Seiferth zwei ehemalige Chemnitzer spielten, kam konzentrierter aus der Kabine. Näher als zehn Punkte kämpften sie aber nicht ran.

Bei den Niners fielen zwar zwischenzeitlich die Dreier nicht mehr, aber das Team von Trainer Rodrigo Pastore verteidigte stark und versenkte die Konterangriffe. So war man vor dem letzten Viertel wieder 22 Zähler vorn. Mit einer Gala in den finalen zehn Minuten bauten die Chemnitzer das Ergebnis noch aus und landeten den vierten dreistelligen Erfolg der Saison. Alle elf Korbjäger trafen. Bester Niners-Werfer war Chris Carter mit 20 Punkten. Erst in drei Wochen habeb die Chemnitzer ihren nächsten Auftritt. (jz)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...