HVC mit nächster Pleite im Norden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Drittligahandballerinnen des HV Chemnitz haben die nächste Niederlage kassiert. Beim SV Grün-Weiß Schwerin verlor das Team von Trainer Thomas Sandner 21:34 (14:12) und liegt nun mit 6:14 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Nach einem 1:5- Rückstand kämpfte sich Chemnitz zunächst wieder heran und ging anschließend sogar in Führung. "Nach einem holprigen Start haben wir uns gestrafft und waren sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gut unterwegs", schätzte Sandner ein. Doch nach dem Seitenwechsel änderten sich die Kräfteverhältnisse völlig. "Der Gegner kam mit einer enormen Wucht aus der Kabine und hat uns förmlich überrannt", berichtete der Chemnitzer Übungsleiter. Seine Mannschaft vergab nun Chancen am Fließband, während die Gastgeberinnen immer wieder zum Torewerfen eingeladen wurden. "Wir fingen uns nach dem Wechsel sehr viele Kontertore ein und waren praktisch chancenlos", erklärte Sandner. (kbe)

StatsitikHVC: Slesaczek, Bauer - Gierga (7), Schumann (5), Beckert (5), Lucka (2), Breßler (1), Schulze (1), Rosiak, Rzeszotek, Amtsberg, Moritz, Sandner, Leheis, Kob

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.