Nächste Vertragsverlängerung beim CFC ist fix: Okan Kurt bleibt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der 27-Jährige unterschrieb laut Verein einen Einjahresvertrag - mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der Chemnitzer FC hat vor dem Finale des Wernesgrüner Sachsenpokals am Samstag den Vertrag mit Mittelfeldspieler Okan Kurt verlängert. Dies verkündete der Verein am Freitagnachmittag in einer Pressemitteilung. Nach CFC-Angaben unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 - mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC benannte Kurt als wichtigen Baustein im Mittelfeld. "Als ballsicherer Spieler gibt er unserer Mannschaft den nötigen Halt und gestaltet gleichzeitig das Offensivspiel mit", so Arnold.

"Ich habe mich in Chemnitz sportlich und persönlich vom ersten Tag an wohlgefühlt. Ich habe immer betont, dass es mein Ziel ist mit dem Verein in die 3. Liga aufzusteigen", sagt Okan Kurt, der sich auf die kommenden Aufgaben freut.

Okan Kurt war im Sommer 2020 vom türkischen Zweitligisten Adanaspor an die Gellertstraße gewechselt. Der 27-Jährige, der im zentralen Mittelfeldspieler spielt, erhielt seine Ausbildung in der Jugend des FC St. Pauli. Laut CFC-Statistik absolvierte Okan Kurt bislang 47 Pflichtspiele für die Chemnitzer. In der abgelaufenen Saison der Regionalliga Nordost kam er in 29 von 38 möglichen Spielen zum Einsatz und traf zweimal. (tka)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.