Neue Anzeigetafel für das Chemnitzer Stadion

Die GGG hat als Eigentümerin der Immobilie eine neue Tafel geleast. Sie soll am Sonntag funktionstüchtig sein.

Chemnitz.

Im ersten Heimspiel der neuen Drittligasaison am kommenden Sonntag können die Fußballer des Chemnitzer FC mit Name und Bild vorgestellt werden. Denn derzeit wird die neue Anzeigetafel im Stadion an der Gellertstraße montiert. Diese hat mit acht mal fünf Metern die gleiche Größe wie ihre Vorgängerin, die in einem anderen Stadion aufgebaut wurde - in dem des VfB Auerbach.

Die alte Tafel wurde verkauft, weil sie einst vom Chemnitzer FC als alleinigem Pächter des Stadions über einen Leasingvertrag finanziert wurde. Nach der Insolvenz des Vereins wurden diese Verträge nicht verlängert. Die Tafel wurde daraufhin auch dem CFC zum Kauf angeboten, Insolvenzverwalter Klaus Siemon lehnte das aber ab. Begründung: Das Stadion gehört der Stadt, der CFC ist nur noch Mieter. Und damit sei die Stadt, konkret die Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft (GGG), dafür verantwortlich, eine Anzeigetafel zu stellen.

Die GGG hat nun eine neue Tafel geleast, diese soll spätestens am kommenden Sonntag, wenn Aufsteiger CFC mit einem Heimspiel gegen Waldhof Mannheim in die neue Saison startet, funktionstüchtig sein. Zu den Leasingkosten wollte GGG-Unternehmenssprecher Erik Escher keine Angaben machen. (tre)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    698236
    17.07.2019

    Ich war davon ausgegangen, dass der HSV Girls mitbringt, die das Ergebnis anzeigen. Nun, ich bin beruhigt, dass der NFVO und DFB keine Strafen wegen fehlender digitaler Informationsbereitstellung aussprechen muss. Danke GGG.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...