Niners gelingt Rekordauswärtssieg auf Schalke

Oberhausen.

Der Zweitligist Niners Chemnitz hat bei den Basketballern vom FC Schalke 04, die ihre Heimspiele in Oberhausen austragen, mit 114:70 (60:30) gewonnen. Das war der höchste Auswärtssieg der Gäste in reichlich 17 Jahren zweite Liga. Mit einer Gala und starkem Teambasketball vor der Pause legten die Chemnitzer die Grundlage für den Erfolg. Die Niners waren in den ersten 20 Minuten in allen Belangen überlegen, hatten klare Reboundvorteile und trafen sieben von neun Dreierversuchen. Der größte Vorsprung betrug 33 Zähler. Von diesem Vorteil konnten die Chemnitzer nach dem Seitenwechsel zehren. Schalke holte sich das dritte Viertel, ohne entscheidend aufzuholen. Dann drehten die Niners noch mal auf und schraubten die Differenz auf den Rekordwert. Gleich sieben Korbjäger trafen zweistellig. Terrell Harris kam auf 17 Punkte. Youngster Leon Hoppe verwandelte drei Dreier und verbuchte elf Zähler. (jz)
 

Bewertung des Artikels: Ø 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...