Sechster Titel für Didier Grams

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit seinem Doppelsieg beim diesjährigen Frohburger ADAC-Dreieckrennen für Motorräder hat der 38-jährige Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna bereits zum sechsten Mal den Meistertitel in der Superbikeklasse der International Road Racing Championship (IRRC) gewonnen. In diesem Rennsport-Championat, das ausschließlich auf abgesperrten öffentlichen Straßenkursen stattfindet, starten Bewerber aus ganz Europa. Bei den acht Rennen der Saison 2021, von denen je zwei in Chimay (Belgien), Horice (Tschechien), Hengelo (Niederlande) und Frohburg (Sachsen) stattfanden, fuhr Didier Grams mit seiner 208 PS starken BMW-S1000-RR drei Siege, drei zweite Plätze und einen zehnten Rang ein. Einmal wurde er von einem Ausfall eingebremst. Insgesamt kassierte er dafür 141 IRRC-Meisterschaftspunkte für sein G&G-Racing-Team mit Sitz in Limbach-Oberfrohna, in dem sein Vater, Kraftfahrzeugmeister Jens Grams, als Team-Manager sowie Albrecht Wendritsch aus Röhrsdorf als Mechaniker neben weiteren engagierten Mitstreitern fungieren. (sfrl)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.