Beide Titelverteidiger steigen aus

Nachdem die Platzwarte im Vogtland die Bälle für die Freiluftspiele für einige Wochen weggesperrt haben, nimmt für die Fußballer die Hallensaison so richtig Fahrt auf. Am Wochenende gibt es gleich drei Männerturniere.

Plauen/Rodewisch.

Auch wenn es bis zu den Endrunden noch einige Wochen hin ist, steht schon fest: Sowohl beim Hallenfußballturnier um den Pokal der "Freien Presse" als auch bei der Hallenkreismeisterschaft der Männer im Futsal wird es in diesem Winter keine Titelverteidigung geben. Beim "Freie Presse"-Turnier, das viele Vereine aufgrund seiner Dimension mit fast 50 beteiligten Vereinen als "heimliche Kreismeisterschaft" ansehen, war das schon länger klar, da die SG Neustadt als Pokalsieger 2017/18 ihre Mannschaft vom Spielbetrieb zurückzog. Seit dieser Woche ist klar, dass es auch einen neuen Futsalmeister geben wird. Titelverteidiger SpVgg Neumark, der morgen in der Vorrundengruppe B in Rodewisch auflaufen sollte, hat seine Teilnahme in dieser Woche abgesagt.

In der Vorrunde B spielen demnach ab 15 Uhr in der Göltzschtalhalle nur noch vier Mannschaften zwei Plätze für die Endrunde am 20. Januar aus: Rodewisch und Mühltroff aus der Vogtlandliga sowie die Kreisligisten Wernitzgrün und Bad Brambach. Die zwei letzten Endrundenplätze werden am Sonntag, ab 16Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle vergeben. Dort treffen Wacker Plauen (Vogtlandliga), Ranch Plauen, Pausa (beide Kreisliga), Theuma und Markneukirchen (beide 1. Kreisklasse) aufeinander. Aus der Vorrundengruppe A hatten sich am Sonntag schon Elsterberg und Morgenröthe-Rautenkranz qualifiziert.

Beim "Freie Presse"-Pokalturnier steht morgen ab 14 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle die zweite von acht Vorrundengruppen an. Es wäre eine große Überraschung, sollte dabei der VfB Auerbach II - immerhin Endrundenteilnehmer des vergangenen Winters - nicht einen der drei zu vergebenden Zwischenrundenplätze erreichen. Auch Jößnitz, aktuell Zweiter der Vogtlandklasse, kann man dort erwarten. Den beiden Favoriten das Leben schwer machen wollen Heinsdorfergrund (Vogtlandklasse), Elsterberg, Straßberg (beide Kreisliga) und Rempesgrün (1. Kreisklasse).


D- und C-Junioren komplettieren die Endrundenfelder

In der Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren werden morgen ab 8.30 Uhr in der Plauener Einheit-Arena an der Wieprechtstraße die letzten Finalisten gesucht. Um die beiden Endrundenplätze kämpfen Irfersgrün, Klingenthal, Wernesgrün, Brunn und Lengenfeld. Das Ticket für das Finalturnier am 22. Dezember bereits gelöst haben der VFC Plauen I und II, Jößnitz und Pausa.

Im Hallenpokalwettbewerb der D-Junioren steht am Sonntag ebenfalls das letzte Vorrundenturnier an, bei dem es um zwei Finalplätze geht. Ab 9 Uhr spielen in der Einheit-Arena Wacker Plauen, Weischlitz, Stahlbau Plauen II, Lauterbach und der VfB Auerbach I. Bereits in der Endrunde am 22. Dezember stehen der Reichenbacher FC, der VfB Auerbach II, Grünbach-Falkenstein I und Reumtengrün.

Die C-Junioren-Fußballer tragen im Hallenpokalwettbewerb am Wochenende die Vorrunden aus. Die drei Gruppen spielen wie folgt: Gruppe A: Samstag, 9 Uhr, Helbig-Halle Plauen, mit Rodewisch, Reichenbacher FC, Jößnitz, Pfaffengrün Mädchen, Klingenthal/ Morgenröthe-Rautenkranz, Coschütz/Elsterberg. Gruppe B: Sonntag, 9 Uhr, Göltzschtalhalle Rodewisch, mit Bergen/Grünbach-Falkenstein, Stahlbau/Post/Nord Plauen, VFC Reichenbach, VfB Auerbach I, Schöneck. Gruppe C: Sonntag, 13 Uhr, Göltzschtalhalle Rodewisch, mit Wacker Plauen, Lok Plauen, Lauterbach/Triebel, Adorf, VFC Plauen und Pausa. In Gruppe A und C werden je drei Plätze für die Endrunde am 23. Dezember vergeben, in Gruppe B zwei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...