Erlbach und Oelsnitz sind die Favoriten

Fußball: Vogtlandklasse der Frauen wächst an

Oelsnitz/Klingenthal.

Am Wochenende starten auch die Fußballerinnen der Region in die Punkterunde. Drei Vertretungen aus dem Vogtland kicken auf Großfeld: Die SG Jößnitz ist in die Landesliga aufgestiegen, in der Landesklasse kämpfen die SpG Reichenbacher FC/SV Schreiersgrün und 1. FC Rodewisch/ Eintracht Auerbach um die Meisterschaft. Reichenbach/Schreiersgrün, der Vizemeister der Vorsaison, hat erneut die Tabellenspitze im Blick: "Wir wollen eine gute Rolle spielen und unter den ersten Drei landen", so Trainer Denny Müller. Peter Schmalfuß, sein Kollege von Rodewisch/Auerbach ist da vorsichtiger: "Wir haben neue Spielerinnen dazubekommen, wollen uns erst einmal stabilisieren."

In der auf Kleinfeld ausgespielten Vogtlandklasse gehen zehn Teams, auf Torejagd, die Spielgemeinschaft Neustadt/Großfriesen kam neu hinzu. Dem BC Erlbach, in den vergangenen vier Jahren dreimal Meister, fällt erneut die Favoritenrolle zu. Doch auch der aktuelle Vizemeister Merkur Oelsnitz könnte ein Wörtchen im Titelkampf mitreden, vorausgesetzt, Torjägerin Kristin Fichtner, die trotz monatelanger Verletzung in der Vorsaison mit 30 Treffern beste Schützin der Staffel war, bleibt gesund.

Bevor es morgen ab 14 Uhr um die ersten Punkte geht, standen sich voriges Wochenende bereits sechs Vertretungen in den drei Partien der ersten Pokalrunde gegenüber. Dabei schafften die Teams von Post SV Plauen, SV Eintracht Eichigt und SV Coschütz den Sprung ins Viertelfinale. Post besiegte die SpG Mühltroff/Tanna 4:1, mit demselben Resultat, allerdings nach Verlängerung, eliminierte Eichigt den SV Grün-Weiß Wernesgrün. Erst nach Elfmeterschießen behielt Coschütz 8:7 die Oberhand gegen Neustadt/Großfriesen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden, ganze 13 Strafstöße waren anschließend nötig, bis eine Entscheidung gefallen war. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...