Merkur lässt Hallenturnier wieder aufleben

Fußball: Am Samstag gehts erstmals um den Sternquell-Exner-Cup

Oelsnitz.

Nach vier Jahren Pause lassen die Fußballer des SV Merkur Oelsnitz ihr Hallenturnier wieder aufleben. 15 Mal hatten die Oelsnitzer zwischen 2000 und 2015 hochkarätige Teams beim Bad Brambacher Cup zu Gast, nur ein Jahr wurde pausiert. Während anfangs noch die ersten Mannschaften von FSV Zwickau, VFC Plauen, VfB Auerbach oder Bayern Hof beim Budenzauber mitgekickt hatten, zogen sich die prominenteren Teams im Lauf der Zeit aus dem Turniergeschehen immer mehr zurück und ließen damit auch das Zuschauerinteresse abflauen. Da die Teilnehmer zuletzt aus den Ligen des Vogtländischen Fußball-Verbandes kamen, hatten Starter und auch der Veranstalter aufgrund möglicher Terminkollisionen mit der Hallenkreismeisterschaft kaum Planungssicherheit. 2015 fand die Turnierserie mit einem Sieg des Reichenbacher FC ihr Ende.

Nun nimmt Merkur am Samstag mit dem Sternquell-Exner-Hallencup einen neuen Anlauf, um mit einem interessanten Starterfeld Zuschauer in die Sporthalle Oelsnitz zu locken. Neben Gastgeber Merkur und dem letzten Turniersieger Reichenbacher FC (beide Landesklasse) spielen NOFV-Oberligist VFC Plauen, Bayernligist SpVgg Bayern Hof, der oberfränkische Bezirksligist 1. FC Trogen sowie die Vogtlandligisten FSV Treuen, FC Werda und SG Jößnitz um den erstmals vergebenen Pokal. Turnierbeginn ist 14 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt drei Euro. (tgf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...