Motorsport - Mechaniker setzt sich ans Lenkrad

Markneukirchen.

Da beim sechsten Lauf um den PZ-Wintercup für Renntourenwagen auf dem Sachsenring beim Markneukirchener Team Vogtlandmobil der Adorfer Teamchef Dennis Martin aus privaten Gründen verhindert war, musste an seiner Stelle Chefmechaniker Rico Bretfeld ins Lenkrad des VW Scirocco R-Cup greifen. Mit Bretfeld, der vor Jahren schon bei Autorennen gestartet war, wechselte sich Stammfahrer Oliver Martin aus Adorf im Cockpit ab. Bedingt durch diese Ausnahmesituation ergaben sich im Zeittraining Eingewöhnungsprobleme, sodass die Truppe nur auf dem 16. Startplatz landete. Oliver Martin gab in beiden zweistündigen Wertungsrennen sein Bestes und raste unaufhaltsam nach vorn, während Bretfeld nach dem Fahrerwechsel die Positionen verteidigte. So erkämpfte Vogtlandmobil zwei fünfte Plätze in der Leistungsklasse 1 und erhielt sich die Chance auf Edelmetall in der Endabrechnung des PZ-Wintercups. (sfrl)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...