Noch keine neuen Termine fürs Saisonfinale

Schach: Rodewischerinnen müssen auf Aufheben der Reiseeinschränkungen warten - Keine 2. Bezirksklasse mehr

Rodewisch/Plauen.

Die Schachspieler der Region müssen sich in Sachen Fortsetzung der Saison 2019/20 weiterhin in Geduld üben. In der 1. Bundesliga der Frauen haben die Rodewischer Schachmiezen noch drei Spiele zu absolvieren. Diese sollten am letzten November-Wochenende über die Bühne gehen, was wegen der coronabedingten Einschränkungen nicht geklappt hat. Damals wie heute waren vor allem die Reiseeinschränkungen für die mit internationalen Spielerinnen gespickten Teams das Hauptproblem. Die Rodewischerinnen stehen - jenseits von Gut und Böse - auf dem fünften Tabellenplatz.

In der Oberliga Ost der Männer mit dem SK König Plauen I und II steht noch eine Doppelrunde aus. Diese ist für die Plauener am Wochenende 24./25. April in Aue angesetzt. Gegner sind dort Spitzenreiter ESV Nickelhütte Aue II und die SG Leipzig. Der SK König I steht auf dem vierten Tabellenplatz, der SK II hat als Schlusslicht zumindest noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Von Sachsenliga bis 1. Bezirksklasse muss nur noch eine Runde absolviert werden, bevor Auf- und Absteiger für die nächste Spielzeit feststehen. Ein neuer Termin für die finalen Spiele, die am 15. November stattfinden sollten, steht noch aus. Einzig die 2. Bezirksklasse, die es künftig nicht mehr gibt, hat ihre Saison schon abgeschlossen. (ban)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.