Sportbund sagt Vogtlandspiele ab

Plauen.

Die Vogtlandspiele 2021 in den Wintersportarten können nicht ausgetragen werden, teilte der Kreissportbund Vogtland am Dienstag mit. Geplant waren die Wettkämpfe in den nordischen und alpinen Disziplinen vom 28. bis 31. Januar in Klingenthal und Schöneck, die Wettbewerbe im Eissport sollten Anfang März in Greiz stattfinden. Grund für die Absage sind die aktuellen Entwicklungen und Regelungen im Zuge der Corona-Pandemie, insbesondere im Bereich der Schulen. "In der ohnehin schon sehr schwierigen Situation erreichte uns die Mitteilung Landesamtes für Schule und Bildung, dass außerschulische Wettkämpfe bis zu den Winterferien auszusetzen sind", erläutert Steffen Fugmann, der Präsident des Kreissportbundes. Da die Schulen den Großteil der Teilnehmer stellen, sei eine Absage der Vogtlandspiele mit über 1000 Teilnehmern unumgänglich. "Wir werden schauen, ob wir gemeinsam mit den Vereinen im Spätwinter vielleicht noch einzelne Disziplinen nachholen können", sagt der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Michael Degenkolb. Planbar sei das derzeit nicht, wie auch die weiteren Entwicklungen beim Training und Vereinssport. "Wir können alle Sportlerinnen und Sportler sowie die Vereinsvertreter nur bitten, durchzuhalten und optimistisch zu bleiben", so Fugmann weiter. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.