30 Jahre VfB Eckersbach: Viele Tore zum Jubiläum

Fußball: Kreisliga-Team garniert Festwochenende mit einem 5:1 im Pokal

Zwickau.

Die erste Männermannschaft des VfB Eckersbach hat sich nicht lumpen lassen und ihr Pokalspiel anlässlich des Festwochenendes zum 30-jährigen Vereinsbestehen klar gewonnen. In der Qualifikationsrunde gelang dem Team von Trainer Josef Hergert am Samstag ein souveräner 5:1 (5:0)-Sieg gegen den Kreisklasse-Vertreter FC Weiß-Grün Hirschfeld, der zu Gunsten der Eckersbacher auf sein Heimrecht verzichtet hatte. So wurde das Fußballspiel wie erhofft ein Höhepunkt der zweitägigen Aktivitäten auf dem Sportgelände am Lerchenweg. "Wir haben das erste Mal in Eckersbach alle Vereine mit ins Boot geholt, wie den 1. Zwickauer Schützenverein, den Siedlerverein Glückauf, die Frauengruppe der Vogelsiedlung und auch den Verein der Freiwilligen Feuerwehr Marienthal ", sagte VfB-Präsident Stefan Koch.

Die Spiele des Nachwuchses nahmen einen sehr breiten Raum ein. Die C-Junioren siegten gegen die SG Friedrichsgrün mit 7:4, während die D-Junioren gegen Blau-Weiß Hartmannsdorf 1:3 unterlag. Die interne VfB-Partie zwischen A-Junioren und B-Junioren endete mit einem 3:1 für die Älteren. "Nach drei Jahrzehnten haben wir erstmals wieder alle Nachwuchsmannschaften von den Bambinis bis zur A besetzt. Die fehlenden Schiedsrichter sind unser Hauptproblem, denn wir haben nur einen, brauchten aber vier", so Koch. Da der VfB zwei Rasenplätze hat, aber keinen Platzmeister, wird von den Mitgliedern in puncto Pflege alles selbst gemacht. "Dies ist natürlich mit einem hohen Aufwand verbunden und gilt es zu würdigen", sagte der Vereinschef.

Nach dem Pokalspiel folgte ein Salutschießen mit dem Schützenverein und zum Abschluss die Jubiläumsparty mit den "Grenzgängern". Die Festrede hielt Kathrin Köhler in Vertretung der Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiß. Der VfB Eckersbach zeichnete anlässlich des Jubiläums 22 Funktionäre und Übungsleiter für ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit aus. Die beiden Gründungsmitglieder Gerhard Kätzel und Jörg Krüger, der seit 30 Jahren Jugendleiter ist, wurden als Ehrenmitglieder des VfB besonders geehrt. "Wir haben für das Festwochenende ein Corona-Konzept erstellt und das wurde gelebt", erklärte der VfB-Chef Stefan Koch, der bei der Blasmusik zum Frühschoppen selbst Trompete spielte.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.