Ausfälle macht Aufgabe noch schwerer

Die Handballerinnen vom HC Glauchau/Meerane müssen zum heimstarken Tabellenführer. Das ist nicht das einzige Problem.

Sachsenliga-Sachsenliga: Radeberger Sportverein gegen HC Glauchau/Meerane. Die personelle Situation bei den Gästen spitzt sich weiter zu. Die Trainer Björn Fröhlich und Thomas Schmidt können heute wahrscheinlich nur auf einen Mini-Kader zurückgreifen. Neben den beiden Torhüterinnen fahren drei Aufbau-, drei Außen- und eine Kreisspielerin mit nach Radeberg. "Wir erwarten keine Wunder. Die Mannschaft wird aber alles tun, um es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen", sagte Fröhlich. Er muss unter anderem auf Bianca Kusch, Saskia Schmidt (beide Urlaub), Diana Palatsch (berufliche Gründe) und Peggy List (verletzt) verzichten. Katrin Höhne kommt momentan ausschließlich in Heimspielen zum Einsatz.

Die Rollen sind nicht nur wegen der vielen Ausfälle bei den Gästen klar verteilt. Der Radeberger Sportverein führt mit 32:4 Punkten die Tabelle an. Die Mannschaft hat in den Heimspielen keinen einzigen Punkt abgegeben. Das HC-Team nimmt mit 9:25 Punkten den vorletzten Platz ein. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt drei Zähler.

Anwurf: heute um 16 Uhr.

Männer-Verbandsliga: HC Glauchau/Meerane II gegen HSG Rückmarsdorf. Auf den HC II wartet morgen in der Karl-Heinz-Freiberger-Sporthalle ein schweres Spiel. "Der Gegner setzt auf eine aggressive 5:1-Deckung und geht im Angriff immer wieder in die Lücken", sagt HC-Trainer Mario Möckel. Sein Team ist mit 20:8 Punkten Tabellenzweiter, die HSG Rückmarsdorf steht auf dem sechsten Platz und hat 18:18 Zähler.

Vor einer Woche blieb die HC-Reserve auswärts bei der HSG Freiberg II ohne Punkte. "Wir müssen uns gegenüber dieser Partie vor allem im Angriff steigern", fordert Mario Möckel, der wahrscheinlich fast seinen kompletten Kader zur Verfügung hat. Nur der Einsatz von Kreisläufer Patrick Küttner ist ungewiss.

Anwurf: morgen um 17 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...