BSV Sachsen beim Spitzenreiter

Ketsch.

Der BSV Sachsen Zwickau ist nach sieben sieglosen Punktspielen auf Platz 13 (6:14 Punkte) abgerutscht und muss am Sonnabend beim Spitzenreiter, den Kurpfalz-Bären Ketsch (20:2), antreten. Die haben allerdings schon drei Spiele mehr absolviert als die noch verlustpunktfreien Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten (16:0). "Wenn wir den Kopf oben behalten und das Tempo bestimmen, dann sind wir nicht chancenlos", glaubt BSV-Trainer Rüdiger Bones. In der Saisonvorbereitung hat Zwickau den kommenden Gegner bereits einmal besiegt. Anwurf ist um 18 Uhr. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...