BSV Sachsen Zwickau verpflichtet Nationalspielerin

Zwickau.

Der BSV Sachsen Zwickau hat sich für die neue Saison in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen mit Brigita Ivanauskaite vom Liga-Kontrahenten HC Rödertal verstärkt. Die 21-jährige litauische Nationalspielerin wurde am Donnerstagnachmittag in Zwickau als Neuzugang Nummer 3 nach Elaine Rode (Leverkusen) und Lena Hausherr (Dortmund) vorgestellt.

BSV-Trainer Norman Rentsch bezeichnete die 1,85 Meter große Rückraumspielerin als Königstransfer und kündigte noch eine weitere Spielerin als Verstärkung an. Als Abgang steht beim Dritten der Zweitliga-Saison 2019/20 bislang lediglich Fabienne Kracht fest.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Klara Schlegel. Die Österreicherin vom Thüringer HC spielte in der vergangenen Saison dank Zweitspielrecht für den BSV. "Wir müssen schauen, wie sie künftig bei ihrem Stammverein eingeplant ist", erklärt der Zwickauer Trainer. Der BSV Sachsen startet am 22. Juni in die Vorbereitung für die neue Saison. (tyg/aheb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.