BSV-Spielerin trifft für ihr Nationalteam

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Handballerin Simona Stojkovska (Foto) kehrt mit Rückenwind von ihren ersten Länderspielen für Nordmazedonien zum Zweitliga-Spitzenreiter BSV Sachsen Zwickau zurück. Die 26-jährige Rückraumspielerin hat am Wochenende sieben Tore zu den drei Siegen ihrer Mannschaft beim ersten Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft im Dezember in Spanien beigesteuert. Nordmazedonien hatte gegen Island 24:17, gegen Litauen 31:21 und gegen Griechenland 20:19 gewonnen. Simona Stojkovska soll - ein negativer Coronatest nach der Einreise vorausgesetzt - am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining beim BSV Sachsen einsteigen. Ihre Teamkameradinnen hatten am Samstag mit dem 30:22-Erfolg bei der SG Kirchhof ihre Tabellenführung gefestigt. Am Samstag ist 17 Uhr Waiblingen in der Sporthalle Neuplanitz zu Gast. (tyg)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.