Chemie fordert Spitzenreiter heraus

Handball-Bezirksliga: Topspiel in Zwickau - Heimrecht für alle Teams der Region

Zwickau/Fraureuth/Werdau.

Am drittletzten Spieltag der Handball-Bezirksliga haben alle sechs Mannschaften aus dem Raum Zwickau/ Werdau Heimvorteil. Bei den Frauen könnte am Sonntag, 14 Uhr im Duell zwischen dem Tabellendritten Chemie Zwickau und dem Spitzenreiter Burgstädter HC eine Vorentscheidung in der Meisterschaft fallen. Denn wenn Zwickau nicht gewinnt, ist der Gast so gut wie durch. Der HC Fraureuth ist als Tabellenzweiter am Samstag, 15 Uhr Gastgeber für den BSV Limbach-Oberfrohna und benötigt noch einen Punkt für den angestrebten Podestplatz. Zur gleichen Zeit erwartet die HSG Langenhessen/Crimmitschau den Tabellenletzten Penig und könnte sich bei einem Sieg unter Umständen auf Platz 7 verbessern.

Bei den Männern geht es für die zweite Mannschaft des ZHC Grubenlampe am Samstag, 17 Uhr darum, mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz festzuzurren. Das Hinspiel hatten die Zwickauer jedoch nur mit einem Tor Vorsprung gewonnen. Zeitgleich wird sich im Spiel des HC Fraureuth gegen Rottluff/Chemnitz II zeigen, wie die Heimmannschaft die jüngste Klatsche in Weißenborn weggesteckt hat. Sachsen Werdau ist bereits ab 16 Uhr am Samstag Gastgeber fürs Kellerduell mit Annaberg-Buchholz und auf Revanche für die 25:31-Hinspielniederlage aus. (gjü/tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...