Die Eispiraten verlieren beim EHC Freiburg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am 49. Spieltag der 2. Deutschen Eishockeyliga (DEL2) haben es die Eispiraten Crimmitschau versäumt, in den Kampf um den letzten Playoffs-Platz wieder direkt einzugreifen. Die Mannschaft von Trainer Mario Richer verlor beim EHC Freiburg mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) und bleiben in der Tabelle mit 66 Punkten auf Rang neun. Die unmittelbare Konkurrenz aus Ravensburg (69 Punkte) und Heilbronn (68) verloren ihre Heimspiele und bleiben zunächst vor den Crimmitschauern.

Die Gastgeber aus Freiburg hatten den besseren Start, während die Eispiraten erst nach und nach ins Spiel kamen. Im 2. Drittel hatten die Gäste über weiter Strecken mehr vom Geschehen auf dem Eis. Doch Freiburg ging in der 32. Minute in Führung, die Breisgauer konnten den Vorsprung dank ihres Torhüters Ben Meisner bis in die Schlussphase hinein halten. In der 58. Minute nutzte Freiburg ein Überzahlspiel zum entscheidenden 2:0.

Bereits am Montagabend steigt im Crimmitschauer Sahnpark das letzte Sachsenderby der Saison zwischen den Eispiraten und den Lausitzer Füchsen. Spielbeginn ist 20 Uhr, im Rahmen des Derbys veranstalten die Westsachsen zum zweiten Mal einen Veteranentag für die verwundeten Einsatzsoldaten der Bundeswehr. (tmp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.