Einbruch nach der Pause

Fußball-Landesklasse: Crossen verliert in Schneeberg

Schneeberg.

Nach einer 1:0-Pausenführung hat der TSV Crossen beim FC Concordia Schneeberg noch klar mit 1:4 verloren. "Eine verdiente Niederlage aufgrund der zweiten Halbzeit. Es war von uns ein sehr schlechtes Abwehrverhalten. In den ersten 45 Minuten haben wir mit Leidenschaft gespielt, so wie ich das erwarte und zurecht geführt", erklärte TSV-Trainer Sven Döhler.

In ihrer stärksten Phase des ersten Abschnittes besaßen die Crossener gute Möglichkeiten für einen zweiten Treffer. Torschütze Dominik Weis (13.) scheiterte aber zweimal am Schneeberger Keeper Tom Kieser (27., 29.). Innerhalb von elf Minuten mussten die Gäste nach der Pause drei Gegentore hinnehmen, von denen sie sich nicht mehr erholten. Einen Freistoß von Dominik Baars verwertete Stürmer Tim Martin zum Ausgleich (47.). Eine Ecke von Baars verwertete der 22-jährige Martin zum 2:1 (52.). Knapp eine Stunde war gespielt, als William Trültzsch auf 3:1 erhöhte (58.), und nach einem Konter gelang Marcel Schumann das 4:1 (67.). In der Folgezeit trafen die Erzgebirger noch zweimal den Pfosten (70., 84.).

Durch die zweite 1:4-Niederlage hintereinander sind die Crossener in der Tabelle auf Rang 9 abgerutscht. In den vergangenen vier Spielen gab es für den TSV drei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 4:12. (rr)

Aufgebot TSV Crossen: Kitruschat; Gedari, Steudel, T. Schaller, Krämer, Maier, Kubec, Berkefeld, Sachs (82. Mielke), Otto, Weis

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...