Eispiraten: Ein Duo bleibt in Quarantäne

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Crimmitschau.

Zwei Profis des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau bleiben in häuslicher Quarantäne. Der Grund: Bei ihnen sind die am Freitag durchgeführten PCR-Tests positiv ausgefallen. Darüber informierte Medienchef Aaron Frieß, der allerdings keine Namen der betroffenen Cracks nannte. Fest steht: Eispiraten-Akteure, die aus Nordamerika stammen, sind nicht betroffen. Sie können an den nächsten Tagen planmäßig ihre Heimreise antreten. Michael Bitzer, Carl Hudson, Kelly Summers, Mathieu Lemay, Sam Vigneault, Travis Ewanyk, Scott Timmins und Petr Pohl fliegen in die USA beziehungsweise Kanada. Zuvor stehen noch die Fahrzeug- und Wohnungsübergaben an. Am 5. April absolvierten die Crimmitschauer zu Hause gegen die Lausitzer Füchse die letzte Hauptrunden-Partie. Vier Tage später wurde über das erste positive Testergebnis informiert, woraufhin sich die Abreise verzögerte. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.