Eispiraten gewinnen Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse

Crimmitschau. Revanche geglückt: Die Eispiraten Crimmitschau haben zwei Tage nach der 3:6-Niederlage in Weißwasser ihr Rückspiel im Rahmen des Nord-Ost-Pokals gegen die Lausitzer Füchse mit 3:1 (1:0/1:1/1:0) gewonnen.

Für den Eishockey-Zweitligisten war es am Freitagabend vor 500 zugelassenen Zuschauern der fünfte Sieg im achten Testspiel. André Schietzold hatte die Westsachsen nach 18 Minuten in Überzahl mit einem Schlenzer in Führung gebracht. Im zweiten Drittel konnte Patrick Pohl nach einem klugen Rückpass von Vincent Schlenker den Ausgleich der Gäste durch Robert Farmer (32.) nur eine Minute später mit dem 2:1 beantworten.

Die Entscheidung in einem über weite Strecken offenen und sehr intensiv geführten Spiel gelang Eispiraten-Neuzugang Mario Scalzo fünf Minuten vor Schluss. Er war nach einem abgewehrten Schuss von Mathieu Lemay zur Stelle.

Damit führt Crimmitschau jetzt den Nord-Ost-Pokal an. Für die Eispiraten Crimmitschau wird es an diesem Wochenende bei dem einen Testspiel bleiben. Das für Sonntag vorgesehene Duell beim Liga-Rivalen Bayreuth Tigers wurde am Freitag abgesagt, da sich ein Großteil der Bayreuther Spieler nach einem Coronafall bei den Tigers in häuslicher Quarantäne befinden. (tyg)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.