Eispiraten kassieren Niederlage gegen Kassel Huskies

Crimmitschau.

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Sonntagabend eine weitere Überraschung in der DEL 2 gegen die Kassel Huskies verpasst. Sie kassierten gegen den Spitzenreiter eine 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)-Niederlage. Richard Mueller brachte die Huskies im Powerplay in Führung (6.). Adrian Grygiel sorgte nach Vorarbeit von Lukas Vantuch für den Ausgleich (22.). Zu Beginn des letzten Drittels legten die Hessen durch Alexander Karachun wieder vor (41.). In der Schlussphase trafen die Gäste vor 1907 Zuschauern noch zweimal in den leeren Eispiraten-Kasten - durch Lois Spitzner (59.) und Nathan Burns (59.). Der sowieso schon geschwächte Kader wird weiter dezimiert: Verteidiger Carl Hudson hat sich einen Fußbruch zugezogen. Der Kanadier fällt sechs Wochen aus.

Am Freitag konnte Crimmitschau mit einem 6:2-Sieg in Kassel für eine Überraschung sorgen. Vor der Partie wurde informiert, dass im nächsten Jahr im Kunsteisstadion im Sahnpark ein Länderspiel stattfinden wird. Am 25. April 2020 treffen Deutschland und Weißrussland aufeinander. Das Duell ist ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr "100 Jahre Eishockey in Crimmitschau". (hof)

Crimmitschau - Kassel 1:4 (0:1, 1:0, 0:3). Tore: 0:1 Mueller (6.), 1:1 Grygiel (22.), 1:2 Karachun (41.), 1:3 Spitzner (59.), 1:4 Burns (59.). Schiedsrichter: Fischer/Janssen. Zuschauer: 1907. Strafminuten: Crimmitschau 8, Kassel 8.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...