Eispiraten legen im zweiten Spiel zu

Crimmitschau.

Im Verlauf des ersten Testspiel-Wochenendes haben sich die Cracks des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau gesteigert. Nach der 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)-Niederlage am Freitagabend gegen den Zweitligisten Tigers Bayreuth folgte am Sonntagnachmittag ein 6:1 (0:0, 5:1, 1:0)-Sieg beim Oberligisten Blue Devils Weiden. "In der Partie bei den Blue Devils haben wir vor allem im zweiten und dritten Drittel viel richtig gemacht", sagte Trainer Kim Collins rückblickend auf die Vorbereitungsspiele. Überschattet wurde die Partie in Weiden von der schweren Verletzung des Verteidigers Adam Poldruhak. Er brach sich das Joch- und Nasenbein und wird in den kommenden Tagen operiert. Während die Profis an ihrem freien Tag die Beine hochlegen konnten, wählte sich Collins am Telefon die Finger wund. Er sprach mit potenziellen Neuzugängen und deren Spielerberatern. Der Eispiraten-Kader muss bis Mitte September verstärkt werden. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...